Hof Butenland

Ein anderes Zusammenleben von Mensch und Tier ist möglich. Das zeigt dieser einfühlsame Film.
– NDR Kulturjournal

Mit dem Kuhaltersheim Hof Butenland wurde ein Ort geschaffen, an dem die Kategorien Milchkuh, Mastkalb oder auch Versuchskuh durchbrochen werden und den Tieren das zurückgegeben wird, was ihr kostbarstes Gut ist: Ihr Leben und ihre Freiheit. Denn die Orte, von denen sie stammen, haben kaum etwas mit Leben geschweige denn mit Freiheit und Frei-Sein zu tun.

Hof Butenland steht für die Neue Kuhltur und damit für eine neue Mensch-Tier-Beziehung, für ein Verhältnis zum nichtmenschlichen Tier auf Augenhöhe, das von Respekt und Empathie geprägt ist.

Was wir fördern

Das Großprojekt “Neuer Offenstall” ist endlich abgeschlossen und alle KUHlen Bewohner sind eingezogen. Deshalb wird das Geld in den nächsten Monaten wieder ausschließlich in die enormen Futterkosten und eventuelle Instandhaltungsarbeiten gehen. Und vor allem auch an den Tierarzt überwiesen, denn der ist in einem Altersheim natürlich auch öfter vor Ort.

Warum wir fördern

Jedes Geschöpf sollte in Würde und Freiheit altern dürfen. “Respekt vor dem Leben” beziehen wir nicht nur auf unseresgleichen, sondern auf alles Leben, auch auf alternde Tiere.

Zum Hof ButenlandFilm "Butenland" von Marc Pierschel

Trailer zum Film "Butenland"