Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

© HSWT

Über das Projekt

Die Hochschule mit ihren beiden Standorten in Weihenstephan bei Freising und Triesdorf in der Nähe von Ansbach wurde 1971 gegründet und verfügt inzwischen über ein einmaliges Profil grüner Ingenieurstudiengänge. Unter dem Motto „grün, innovativ, praxisnah“ umfasst das Studienangebot die Naturwissenschaften, Ernährung und Umwelt. Es reicht von der HighTech bis zur LandArt, vom Molekül über Pflanzen und Tiere, über Betriebswirtschaft bis hin zum Landschaftsraum und zur Wassertechnologie.

Weihenstephan-Triesdorf ist diejenige Hochschule in Deutschland, die sich auf grüne Ingenieurstudiengänge spezialisiert hat, in denen es darum geht, natürliche Ressourcen effizient und nachhaltig zu nutzen.

Zustandegekommen war das Projekt über einen Artikel in der Süddeutschen Zeitung.

Zur Hochschule Weihenstephan-TriesdorfSZ-Artikel: Kampf gegen den Klimawandel - Hochschule will Lösungswege aufzeigen

Was wir fördern

Deutschlandstipendium der HSWT

Im Rahmen des Deutschlandstipendiums fördern wir aktuell 23 leistungsstarke, engagierte Studierende an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

Vor allem in dem neu etablierten Masterstudiengang Climate Change Management setzt die Stiftung einen Schwerpunkt mit fünf Stipendien. Gefördert werden zudem angehende Akademiker, die sich mit dem Management erneuerbarer Energien, Umweltsicherung und Umweltingenieurwesen sowie der nachhaltigen Wasserwirtschaft und klimaneutralen Energiesystemen befassen.

Im Hochschulstudium wird großer Wert auf den Bezug zur Praxis und auf eine fundierte wissenschaftliche Grundlagenvermittlung gelegt. Die Studierenden lernen und leben auf dem größten grünen Campus Deutschlands, – Schaugärten, Versuchsbetriebe, Labore und ein Biotechnikum bieten ausgezeichnete Lernbedingungen.

Alle Fakultäten in Weihenstephan-Triesdorf forschen interdisziplinär, international und praxisbezogen. Dabei wird großer Wert auf die Zusammenarbeit mit Unternehmen, Verbänden und Institutionen geleg. Die Forschungsregebnisse fließen in die Praxis, dann wieder zurück an die Hochschule und in die Ausbildung der Studierenden.

Warum wir fördern

Die HSWT verfügt wie keine andere Hochschule über ein Fächerspektrum, das klar und konsequent auf grüne Ingenieurstudiengänge ausgerichtet ist. Das Studienangebot umfasst all das, was im weitesten Sinn mit Natur, Ernährung und Umwelt zu tun hat. Es reicht von der naturwissenschaftlichen bis zur künstlerischen Auseinandersetzung, von HighTech bis LandArt, vom Molekül über den Baum bis hin zum Landschaftsraum – getreu ihrem Motto: Grün, innovativ, praxisnah.

Die Förderung von Umweltschutz, ökologischer Landwirtschaft, Naturschutz und die Stärkung der Nutzung regenerativer Energien sind Ziele, die uns am Herzen liegen. Mit den Stipendien erhalten junge Menschen die Chance, sich ganz auf ihr Studium in diesen Bereichen zu konzentrieren und ihre Potenziale ohne finanziellen Druck zu entfalten.

Mehr zum Climate Change Management Studiengang

Imagefilm: University of Applied Sciences Weihenstephan-Triesdorf